2,25 Millionen Anteile: US-Investor trennt sich von Springer-Aktien

2,25 Millionen Anteile: US-Investor trennt sich von Springer-Aktien

, aktualisiert 26. Juni 2017, 21:37 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

General Atlantic trennt sich von 2,25 Millionen Springer-Aktien. Der US-Investor hatte mit zusammen mit dem Medienunternehmen deren Internet-Geschäft ausgebaut. Den Aktien werden zu je 54,90 Euro zugeteilt.

FrankfurtDie Beteiligungsgesellschaft General Atlantic trennt sich von Axel-Springer-Aktien für mehr als 120 Millionen Euro. General Atlantic bot am Montagabend 2,25 Millionen Aktien - die Hälfte ihres verbliebenen Springer-Anteils - institutionellen Investoren zum Kauf an, wie die mit der Transaktion beauftragte Bank of America Merrill Lynch mitteilte. Bereits nach zwei Stunden konnte sie die Bücher schließen und kündigte an, die Aktien würden zu je 54,90 Euro zugeteilt. Der Preis liegt nur 1,4 Prozent unter dem Xetra-Schlusskurs vom Montag.

General Atlantic hatte Springer geholfen, das Geschäft mit Kleinanzeigen für Autos, Stellen und Immobilien im Internet auf- und auszubauen. Vor eineinhalb Jahren tauschte der US-Investor seine Beteiligung an der Gemeinschaftsfirma Digital Classifieds in 8,3 Prozent der Anteile an Springer und stieg vorübergehend zum zweitgrößten Aktionär des Herausgebers von "Bild" und "Die Welt" auf. Zuletzt hatte General Atlantic Ende Januar Springer-Aktien für 88 Millionen Euro auf den Markt geworfen. Nach dem jetzigen Verkauf hält der Investor noch rund zwei Prozent.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%