Hier weiterlesen

Deutsche Bank:Deshalb wächst die Sorge um Deutschlands größte Bank

Die Aktie im Tiefflug, das Siegel „riskanteste Bank der Welt“ am Revers und mögliche Staatshilfen öffentlich debattiert – so ist die Deutsche Bank verwundbar geworden.

Schwaches KerngeschäftNach der Finanzkrise gab es zwei wesentliche Entwicklungen unter globalen Großbanken. Die in den USA beheimateten Institute (Bild: New Yorks Finanzdistrikt) – mit zwangsweiser Staatshilfe versorgt – konnten die Krise beschleunigt hinter sich lassen. Sie wuchsen gar zu neuer Größe. Die andere Gruppe stutzte das Investmentbanking, dass weniger lukrativ wurde und mit weniger Mitarbeitern zu leisten war – und fokussierte sich auf die hauseigene Vermögensverwaltung. Die Deutsche Bank suchte den Mittelweg aus eigener Kraft: keine Staatshilfe, kein großer Strategieschwenk. Die Folge: Dutzende Strafzahlungen etwa wegen Zinsmanipulationen schlugen ins Kontor, während gleichzeitig das Kerngeschäft litt. Quelle: dpa
Artikel weiterlesen
Alles zum Thema Ökonomen


 
WiWo ProFound :Frühzeitig informiert mit dem Experten-Newsletter
WiWo Pro

Haben Sie noch den Überblick über die Flut an Nachrichten in Ihrem Fachgebiet? Fragen Sie sich oft, wie Sie schneller an die wirklich wichtigen Neuigkeiten herankommen? Wir haben die Lösung. Mehr...

Twitter

Facebook

Partnerangebote
FirmenTV-Logo Beratung-Logo
Partnerhandwerker-Logo
Gastrotipps-Logo

Unternehmen

Finanzen

Politik

Erfolg

Lifestyle

Technologie

Millionenschwere Juwelen: Die teuersten Edelsteine der Welt

Die Diamantenversteigerungen der Auktionshäuser Sotheby's und Christie's zum Jahresende sind vorbei. Dabei kam ein historisches Spitzenjuwel unter den Hammer: Der "Grand Mazarin" gehörte einst dem Sonnenkönig Ludwig XIV. Mehr... ImageGallery