Hier weiterlesen

Gadgets:3D-Drucker für den Hausgebrauch

Egal ob Ersatzteile, Spielzeug oder kleine Kunstwerke - 3D-Druckern sind kaum Grenzen gesetzt. Die ersten Modelle werden auch für Heimwerker erschwinglich - ab 220 Euro. Welche Geräte sich lohnen.

Ein 3D-Drucker für 220 Euro: Der  Micro 3D Printer wurde bereits im Februar 2014 vorgestellt, nun bietet das US-Unternehmen den M3D auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter an. Das Finanzierungsziel des kleinen, würfelförmigen 3D-Druckers lag bei 50.000 US-Dollar - es wurde innerhalb von elf Minuten erreicht. Mittlerweile wurden über 840.000 US-Dollar zugesagt. Die Finanzierungskampagne läuft noch bis zum 7. Mai 2014. Der 3D-Drucker wiegt rund 1 Kilogramm und kann per USB mit dem Computer verbunden werden. Er verarbeitet ABS, Nylon und PLA. Im Schmelzschichtungsverfahren und bei einem Bauraum von 11 x 11 x 12 cm wird nur der Druck von sehr kleinen Gegenständen ermöglicht. M3D will dabei unterschiedliche Kunststofffarben anbieten. Der Kunststoffdraht hat einen Durchmesser von 1,75 mm und wird von einer kleinen Spindel abgerollt, die sich im Gerät befindet. Eine Rolle mit 225 Gramm Druckmaterial soll etwa 12 US-Dollar kosten. Voraussichtlich wird der erste Druckerwürfel im November 2014 ausgeliefert. Quelle: Golem Quelle: Screenshot
Artikel weiterlesen
Alles zum Thema Aktien & Börse

News

 

SchwerpunktAuto

In eigener Sache:Innovative Newsletter zu Medizin und Industrie 4.0
Die WirtschaftsWoche startet mit dem Recherchetool ProFound zwei neue Newsletter zu den Themen Medizin und Industrie 4.0.

Die WirtschaftsWoche startet mit dem Recherchetool ProFound zwei neue Newsletter zu den Themen Medizin und Industrie 4.0. Mit ihnen erhalten Sie alle zwei Wochen die wichtigsten branchenspezifischen Nachrichten. Mehr...

Umfrage:Welche ist die kundenfreundlichste Bank 2017?
Bankberater Quelle: Laif

In Kooperation mit der WirtschaftsWoche sucht das Deutsche Kundeninstitut (DKI) Deutschlands kundenfreundlichste Bank. Unter allen Teilnehmern wird ein iPad verlost. Mehr...

Stimmen Sie ab!:Die besten Personalberater Deutschlands
Quelle: Marcel Stahn für WirtschaftsWoche

Kaum eine Branche ist so intransparent wie die der Personalberater. Doch Unternehmen sind auf gute Headhunter angewiesen. Die WirtschaftsWoche sucht die besten Berater. Mehr...

Twitter

Facebook

Partnerangebote
FirmenTV-Logo Beratung-Logo
Partnerhandwerker-Logo
Gastrotipps-Logo

Unternehmen

Finanzen

Politik

Erfolg

Lifestyle

Technologie

Test in Sachsen-Anhalt: Taugt ein Elektroauto als Taxi?

Nur wenige hundert Kilometer, dann ist der Akku leer: Das Elektroauto scheint für Vielfahrer wie Taxi-Fahrer nicht gerade attraktiv. Die ersten Unternehmer probieren es trotzdem - und stoßen auf unerwartete Hindernisse. Mehr... ImageGallery