Apple-Aktie im Fokus: Zeit für den Einstieg bei Apple?

Apple-Aktie im Fokus: Zeit für den Einstieg bei Apple?

, aktualisiert 28. Januar 2016, 12:41 Uhr
Bild vergrößern

Fast zwei Drittel des Konzerngeschäfts macht das Smartphone aus. Doch das Wachstum bei den Verkaufszahlen ist fast auf null geschrumpft.

Quelle:Handelsblatt Online

Der bevorstehende Umsatzrückgang bei Apple hat Aktionäre im US-Handel am Mittwoch aus der Aktie getrieben. Das Papier fiel so stark wie seit zwei Jahren nicht. Analysten lauern auf Einstiegschancen.

New YorkDie Apple-Aktie hat am Mittwoch im US-Handel um 6,6 Prozent nachgegeben und bei 93,42 Dollar geschlossen. Das ist der größte Rückgang an einem Tag seit zwei Jahren. Auch damals hatte es den Rückschlag nach Bekanntgabe von Quartalszahlen gegeben.

Was die Aktionäre in Scharen aus dem Papier trieb, war der vom iPhone-Hersteller prognostizierte erste Umsatzrückgang seit mehr als einem Jahrzehnt. Dies wurde als Zeichen für eine Sättigung des Smartphone-Markts gewertet und als ein Ende des zuvor scheinbar grenzenlosen Apple-Wachstums.

Anzeige

Eine ganze Reihe an Analysten kürzten am Mittwoch ihre Preisziele für die Apple-Aktie, Barclays etwa von 150 auf 142 Dollar, die Citigroup von 145 auf 130 Dollar und die Schweizer Großbank UBS von 130 auf 120 Dollar.

Apple-Chef Tim Cook habe ein paar schwierige Quartale vor sich, bevor im Herbst das iPhone 7 auf den Markt komme, so Daniel Ives von der Investmentbank FBR. Er hat sein Kursziel deutlich von 150 auf 120 Dollar gesenkt. Erst das neueste Smartphone des Hauses werde es schaffen können, die Firma „wieder in Wachstumsgefilde“ zu bringen.

Das laufende Quartal dürfte bei den iPhone-Verkaufszahlen das schwächste seit Jahren werden. Auf Basis der Umsatzprognose werde der Konzern bis Ende März wohl 50 bis 52 Millionen Stück absetzen, nach 74,8 Millionen Stück im traditionell starken Weihnachtsquartal.


„Attraktiver Einstiegspunkt“ erwartet

Analysten glauben aber auch, dass langfristige Investoren den gesunkenen Aktienkurs als Einstiegsoption sehen könnten. Die Analysten-Erwartungen an den Aktienkurs zeigen dies ja ebenfalls. Selbst bei den Häusern, die ihre Kursziele senkten, bleibt die Aktie zum Kauf empfohlen oder ihr werden überdurchschnittlichen Kurschancen zugestanden.

Das Tal beim iPhone-Absatzwachstum dürfte in diesem Quartal erreicht werden, meinen etwa die Experten der US-Investmentbank Goldman Sachs. Das sollte dann einen „attraktiven Einstiegspunkt für die Aktie bieten“, so die Goldman-Analysten.

Im abgelaufenen vierten Quartal hatte Apple mit einem Quartalsgewinn von 18,4 Milliarden Dollar einen historischen Bestwert der US-Firmengeschichte erreicht. Damit waren sogar die Erwartungen der Analysten an den durchschnittlichen Gewinn pro Aktie leicht übertroffen worden.

Auch der Umsatz stieg leicht auf 75,9 Milliarden Dollar. Doch die Zukunftsaussichten sind eben nicht ganz so stark. Die Aktie hat sich daher bereits mehr als 30 Prozent vom Höchststand der vergangenen zwölf Monate entfernt.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%