Archiv: 50 Dollar pro Aktie

Richard Zannino » Der neue Chef von Dow Jones bestreitet, den Verlag des „Wall Street Journal” für einen Verkauf fit machen zu wollen. Doch an Interessenten mangelt es nicht. 

Seit den Dreißigerjahren wird Dow Jones & Co., das Verlagshaus des „Wall Street Journal”, traditionell von einem Journalisten geführt – in den vergangenen 15 Jahren war es sogar ein Pulitzer-Preisträger. Doch am 1. Februar endet die Ära Peter Kann, 63, ein Jahr früher als ursprünglich vorgesehen. Sein Nachfolger wird Richard Zannino, 47, ein Finanzfachmann, der, bevor er 2001 zu Dow Jones kam, bei einem Modehaus und der Bekleidungskette Saks gearbeitet hatte. Zannino setzte sich in der Nachfolgefrage gegen Karen Elliot House, 58, durch, die Ehefrau von Kann und Herausgeberin des Journals. Die Reporter stellen sich auf einen streng auf Rendite getrimmten Kurs ein. Denn der Wechsel an der Spitze hat auch die seit Jahren nicht verstummenden Spekulationen über einen Eigentümerwechsel bei Dow Jones neu entflammt. „Ich bin der Unabhängigkeit der Gesellschaft fest verpflichtet”, sagt Zannino, „aber letztlich ist das nicht meine Entscheidung.” Über 60 Prozent der Stimmrechte an der börsennotierten Gesellschaft hält die Bancroft-Familie. Die hat bis zuletzt alle Avancen abgewiesen, doch ein Anwalt der Familie äußerte vor einigen Monaten, das könne sich ändern, wenn der Preis stimme. An Interessenten mangelt es nicht. Die New York Times Company fühlte bereits einmal vor, und Manager der „Washington Post” würden das Journal gerne kaufen. Dann ist da noch der Medienmulti Rupert Murdoch. Das „New York Magazine” zitiert eine Quelle aus dessen News-Corp-Reich: Murdoch denke nach, wie er ein Angebot von 50 Dollar pro Aktie rechtfertigen kann. Das soll der Preis sein, zu dem die Bancrofts verkaufen würden. 

Anzeige

andreas.henry@wiwo.de | New York 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%