Archiv: An die Spitzegesetzt

Heinz Raufer » Noch in diesem Jahr will der Chef des Internetunternehmens Hotel.de an die Börse gehen. 

Als sich der promovierte IT-Spezialist Heinz Raufer 1998 die Internetadresse hotel.de sicherte, war das Internetportal für Hotelbuchungen noch Vision. Inzwischen ist es Deutschlands reichweitenstärkstes Unternehmen dieser Art. Den Erfolg will Reifer nutzen. Noch in diesem Jahr will er an die Börse gehen. 

Anzeige

Das vor allem von Geschäftsreisenden und Unternehmen genutzte Buchungsportal hat im vergangenen Jahr knapp 1,7 Millionen Übernachtungen mit einem Gesamtwert von fast 134 Millionen Euro vermittelt – 127 Prozent mehr als im Vorjahr. Mit solchen Wachstumssprüngen verblüffte Raufer sogar den alteingeführten Branchenführer und Hauptkonkurrenten Hotel Reservierungs Service (HRS). Rund 780 000 Besucher lockt Hotel.de aus dem nordrhein-westfälischen Hamm inzwischen jeden Monat auf seine Internetseite. Angeschlossen sind weltweit rund 180 000 Hotels. Für die Kunden ist die Vermittlung kostenlos. Geld verdient Raufer vor allem durch die Provisionen der vermittelten Hotels. 

hans-juergen.klesse@wiwo.de 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%