Arend OetkerChef der Dr. Arend Oetker Holding

Archiv: Arend OetkerChef der Dr. Arend Oetker Holding

Die Weltkarte an der Wand ließ der italienische Künstler Alighiero Boetti von afghanischen Frauen sticken. Von seinem Schreibtisch aus blickt Arend Oetker auf Bilder des Kultfotografen Andreas Gursky und auf das Werk „Hole in the Wall“ des kanadischen Künstlers Jeff Walls. Auf einem Fensterbrett weist ein chinesischer Miniaturtempel den Geist nach Fernost. Der Geschäftsführende Gesellschafter der Dr. Arend Oetker Holding arbeitet in einem Mikrokosmos seiner musischen Leidenschaften. Das „Wochenend- und Vormittagsbüro“ befindet sich im Südflügel einer bald 100 Jahre alten Westberliner Villa, die der 66-Jährige vor vier Jahren erwarb, als er von Köln in die Hauptstadt zog – wegen der Politik, der Kultur, der Wissenschaft und weil er vor 40 Jahren an der Freien Universität studiert hatte und ihm John F. Kennedys „Ich bin ein Berliner“ nie aus dem Kopf ging. Aus seinem Büro im Grunewald dirigiert Oetker mit einer sechsköpfigen Holding-Mannschaft seine unternehmerischen Engagements vom Marmeladenhersteller Schwartauer Werke bis zu der Hamburger Reederei TT-Line und einem Mineralölhandel. Ein breiter italienischer Esstisch hilft ihm, den Überblick über die Akten zu bewahren. Der Drehstuhl stammt von seiner Urgroßmutter Caroline, Ehefrau des Bielefelder Puddingpulver-Erfinders August Oetker. Viel Zeit zum Verweilen nimmt sich der Urenkel indes nie. Eine Parade abgegriffener Lederköfferchen an der Rückwand deutet sein bewegtes Leben an. Wenn er nicht auf Inspektionsreise durch sein Unternehmensreich ist, lässt sich Oetker mittags in Berlins Mitte chauffieren, in seine beiden anderen Büros – beim Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik. 

christian.ramthun@wiwo.de | Berlin 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%