Archiv: Aufgaben verteilt

Ingrid Matthäus-Maier » Die designierte Vorstandsvorsitzende der KfW Bankengruppe ordnet das Führungsgremium neu. 

An den Rat ihres Parteikollegen Hans Matthöfer hält sich Ingrid Matthäus-Maier noch heute. In den Achtzigerjahren riet der damalige Bundesfinanzminister der jungen SPD-Bundestagsabgeordneten zur Hartnäckigkeit: „Du musst an einer Sache dran bleiben.“ Die Empfehlung will Matthäus-Maier auch beherzigen, wenn sie im Oktober Vorstandssprecherin der staatseigenen KfW Bankengruppe wird. Ihre derzeitigen Arbeitsgebiete will die 61-Jährige dann nicht abgeben. Um den wichtigen Bereich Kapitalmarkt, den ihr Vorgänger Hans Reich kontinuierlich aufgebaut hat, will sie sich allerdings auch künftig nicht selbst kümmern. 

Anzeige

Dafür wird sie weiterhin die Wohnungsbauförderung und Entwicklungsprojekte in Europa und Nordafrika betreuen. Als Bankchefin wird sie zusätzlich den Vorstandsstab und das Kreditsekretariat führen sowie in den Aufsichtsrat der KfW-Ipex-Bank gehen. Der internationale Projekt- und Exportfinanzierer wird gerade in eine eigenständige Bank umgewandelt. Um den Bereich Kapitalmarkt, für den Reich unter anderem eine zentrale Verbriefungsplattform für Kredite geschaffen hat, kümmert sich künftig Günther Bräunig. Der 50-Jährige wird im Oktober in den Vorstand einziehen. Der langjährige Vertraute Reichs wird bei internationalen Investoren für die Refinanzierung der KfW werben, mit Kreditinstituten über Globaldarlehen zur Weiterleitung und über die Bündelung von Krediten zur Verbriefung verhandeln. Der zweite designierte Vorstand, Norbert Kloppenburg, wird die Aufgaben von Peter Klaus übernehmen und die Ipex-Bank führen. 

stefanie.burgmaier@wiwo.de | Frankfurt 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%