Australien Minen-Boom dank China

Archiv: Australien Minen-Boom dank China

Chinas schnell steigender Rohstoffbedarf und die Rekordpreise auf dem Weltmarkt für Stahl bescheren australischen Bergwerken einen Boom wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Seit 2000 haben sich allein die chinesischen Eisenerzeinfuhren aus aller Welt auf 210 Millionen Tonnen verdreifacht. Entsprechend hat sich das Chinageschäft des australischen Energie- und Bergbauriesen BHP Billiton entwickelt: 2004 machte es mit 2,5 Milliarden US-Dollar rund zehn Prozent des Gesamtumsatzes aus – eine Verzehnfachung gegenüber 2002. Jetzt meldete die weltgrößte Minengesellschaft für das im Dezember 2004 beendete Halbjahr eine Gewinnsteigerung um 110 Prozent auf 2,8 Milliarden Dollar. Mit ähnlich guten Zahlen glänzen der Nickel- und Uranförderer WMC Resources sowie der britisch-australische Konzern Rio Tinto. Das jährliche Durchschnittswachstum der Weltstahlproduktion in Höhe von 6,4 Prozent (seit 2001) lässt sich nach Ansicht von Experten nur mit den Wiederaufbauphasen in Europa und Japan in den Fünfziger- und Sechzigerjahren vergleichen. STS 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%