Bahnhof mit Bildschirm

Archiv: Bahnhof mit Bildschirm

Ströer » Der größte deutsche Außenwerber drängt mit der Eisenbahnreklame ins Ausland. 

Bisher machte die Deutsche Eisenbahn-Reklame (DERG) ihrem Namen alle Ehre – und beschränkte sich auf Deutschland. Das soll sich ändern, verspricht Udo Müller, Vorstandsvorsitzender des Kölner Werbeunternehmens Ströer, das die DERG von der Deutschen Bahn übernimmt. 

Anzeige

Müller will das Geschäft mit der Werbung auf Bahnhöfen auch im Ausland vorantreiben. In Deutschland vermarktet die DERG bereits die Reklameflächen in 6000 Bahnhöfen, 3670 Fernzügen sowie 14 700 Nahverkehrszügen. Allerdings plant Müller, die Werbeflächen in deutschen Bahnhöfen zu modernisieren. So sollen in den kommenden Monaten deutschlandweit nach dem Vorbild der Flughafenwerbung wie etwa am Flughafen Düsseldorf bis zu 100 elektronische Werbebildschirme installiert werden. Insgesamt werde Ströer einen „mittleren zweistelligen Millionenbetrag“ in die Aufwertung der Werbeflächen der DERG investieren, sagt Müller. Unter dem neuen Gesellschafter Ströer soll die DERG ihre bisherige Geschäftsführung behalten, bis Mitte 2006 wird sie als neues Geschäftsfeld „Bahnhofs- und Transportmedien“ in die Ströer-Gruppe integriert. Abhängig von der Konjunkturentwicklung und dem Expansionstempo im Ausland rechnet Müller künftig für die DERG mit einem jährlichen Umsatzwachstum von bis zu zehn Prozent. Expansionschancen sieht Müller vor allem in Russland und der Ukraine. Vor der Übernahme kam die DERG auf einen Nettoumsatz von 80 Millionen Euro. Gemeinsam mit der DERG erreicht Ströer einen Umsatz von rund 490 Millionen Euro und setzt sich immer stärker von den Konkurrenten im zersplitterten deutschen Außenwerbemarkt ab. Damit sieht sich Müller auf gutem Weg in Richtung Börsengang, der 2007 anstehen könnte. Zumal der Chef weitere Zukäufe plant. So zeigt sich Ströer interessiert am Berliner Außenwerbeunternehmen VVR-Berek. 

peter.steinkirchner@wiwo.de 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%