Beruf + Erfolg – Eine Exklusiv-Studie zeigt, wo angehende und berufserfahrene Ingenieure die besten Chancen haben. Heft 48/2005 Unerwünscht

Archiv: Beruf + Erfolg – Eine Exklusiv-Studie zeigt, wo angehende und berufserfahrene Ingenieure die besten Chancen haben. Heft 48/2005 Unerwünscht

Das Ingenieurstudium ist langwierig, die angegebene Regelstudienzeit angesichts überfrachteter Pflichtvorlesungen ein Lippenbekenntnis. Nach Ende des Studiums, oft im Alter von Ende 20, haben die Absolventen nun 20 bis 25 Jahre Zeit, ihr Lebenseinkommen zu generieren und Schulden aus der Studienzeit zu decken – oberhalb eines Alters von 50 wird die Stellensituation bereits wieder äußerst kritisch, wie die vielen arbeitslosen Ingenieure dem potenziellen Studienanfänger eindringlich zeigen. In der aktiven Zeit verlangen Arbeitgeber nicht selten eine 70-Stunden-Woche mit der bekannten Regelung im 40-Stunden-Arbeitsvertrag „Weitere Arbeitsleistungen sind mit dem Gehalt abgegolten“. Dass die Politik deutliche Zeichen setzt mit einer Streichung von Studienzeiten zur Anrechnung für die Rente, macht zusätzlich klar, dass Akademiker unerwünscht sind. Man will keine Ingenieure? Das wird derzeit gekonnt umgesetzt. 

Dr. Bernd Gems Gundelfingen (Baden-Württemberg) 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%