Archiv: Chemie mit Kohle

Kunststoffe » China will seine gigantischen Vorräte an Kohle, die bisher ausschließlich in Kraftwerken verfeuert wurden, künftig auch chemisch nutzen. Der Frankfurter Anlagenbauer Lurgi hat jetzt zwei Aufträge für den Bau von Anlagen erhalten, die jährlich eine halbe Million Tonnen Propylen aus Kohle herstellen sollen. Aus Propylen wird der Kunststoff Polypropylen hergestellt. Die Kohle wird dazu zunächst in ein Gas umgewandelt. In gereinigtem Zustand lässt sich dies zu Methanol verarbeiten. Zur Jahreswende 2008/09 sollen die Anlagen in Betrieb gehen. Weltweit werden derzeit pro Jahr mehr als 30 Millionen Tonnen Propylen hergestellt – bisher fast ausschließlich aus Erdöl. 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%