Archiv: Crème de la Crème

Weiß, Cremetöne und vor allem Nude sind die Farben des Sommers. Das Spiel mit Licht hat das Zeug zum modernen Klassiker – wie die Architektur eines Le Corbusier, in dessen Villa Turque die zarte Liebeserklärung an die neuen Designerkollektionen inszeniert wurde. 

Fotos: Pascal Chevallier 

Styling: Charla Carter 

Anzeige

Styling-Assistenz: Jeanne Hancock 

Haare: Hugo/L’atelier 

Make-up: Kakie/B agency 

Foto-Assistenz: Nicolas Lemery Nantel 

Models: Julien Dobrowolski/Karin; Viktoria Martyna Sobolewska/Karin 

Location: Ebel 

Seite 127 

1917 vollendete Le Corbusier seine Villa Turque im schweizerischen La Chaux-de-Fonds. Kennzeichen: zeitlose Perfektion, majestätische Balance, magisches Lichtspiel. Die pure Mode passt sich dem Genius Loci an: Sie trägt ein cremefarbenes Crêpe-de-chine-Kleid von Céline, ca. 1290 Euro; Tasche „Dorine“ von Céline, ca. 1250 Euro. Kette: Nathalie Costes, ca. 100 Euro; Sandalen mit Keilabsatz: Christian Louboutin, ca. 425 Euro. Er trägt beigefarbene Hosen, kombiniert mit grauem Zipper-Cardigan, beides von Prada Uomo (ca. 310 bzw. 230 Euro); weißes Seidenhemd: Boss Selection, ca. 250 Euro; Lederschuhe in Beige und Orange: JB Rautureau (Preis auf Anfrage); Uhr: Ebelissimo Tonneau, Chrono Automatic, „Blue Iceberg“, ca. 27 900 Euro. 

Seite 128 

Die berühmte Villa Turque ging 1986 in den Besitz der örtlichen Uhrenmanufaktur Ebel über.Die kongeniale Restaurierungdes Interieurs übernahm keine Geringere als die französische Innenarchitektin Andrée Putman. 

Bedrucktes Baumwollkleid: Burberry Prorsum, ca. 1350 Euro. Weißes Seidenhemd und beige-farbener Pullover, getragen zu schwarzer Gabardinehose; alles von Gucci; ca. 495, 630 und 360 Euro. 

Seite 129 

„Andrée Putman ist nicht nur eine Designzauberin, sie ist vielmehr eine Muse, die die Zeitlosigkeit inspiriert“, sagte der ehemalige französische Kulturminister über die elegante Designerin, die so eklektische wie unterschiedliche Projekte (u. a. Guggenheim Museum, Alaïa-Boutique, Peter-Greenaway-Filmsets) verwirklichte. 

Sie trägt ein Holderneck-Kleid von Chanel, ca. 2190 Euro. Er trägt ein Baumwolljacket, weiße Popeline-hose, pfirsichfarbenen Pullover und Seidentuch, alles Burberry Prorsum (ca. 875, 315, 245 und 105 Euro); weiße Wildlederschuhe: Hermès, ca. 475 Euro. 

Diese Seite 

16 Säulen ersetzen tragende Wände und verbinden zwei rechteckige Räume zum Herz des Hauses. Die Kombination strikter Linien und zarter Bögen zaubert eine Magie, die durch Licht von drei Seiten den Raum durchflutet. 

Sie trägt eine sandfarbene Jacke, eine grüne Baumwollbluse und Gabardine-Bermudas, alles von Hermès (ca. 3500 Euro, 690 und 980 Euro); Sandalen „Metisse“ (ca. 660 Euro) und Hut „Malibu“ (ca. 610 Euro) und silberner Armreif (ca. 1750 Euro) ebenfalls vonHermès; Ledertasche: Christian Louboutin, ca. 850 Euro. Er trägt eine braune Büffellederjacke, graue Baumwollhosen, und einen blauen Kaschmirpullover, alles von Hermès (ca. 3850, 330 und 650 Euro). Blaue Wildlederschuhe: Hermès, ca. 530 Euro. Uhr: Ebelissimo Tonneau, Chrono Automatic, „Blue Iceberg“, ca. 27 900 Euro. 

Seite 132 

Der Name Ebel entstand aus einer Liebesgeschichte: In ihm sind die Anfangsbuchstaben der Firmengründer Eugene Blum und seiner Ehefrau Alice Levy (Eugene Blum et Levy) auf immer vereint. 

Liebeserklärung an pudrige Farbnuancen – sie trägt ein graues Seidenkleid von Prada, ca. 1330 Euro. Ring: Chanel (Preis auf Anfrage). Er trägt eine hellblaue Wildlederjacke undweiße Baumwollhosen, beides Yves Saint Laurent (ca. 1295 und 395 Euro); Uhr: „1911“ Automatic Chronograph mit schwarzem Lederband, Ebel, ca. 3700 Euro. 

Seite 133 

Raum und Zeit – das Credo der Hausinhaber „architects of time“ trifft auf die klassische Moderne Le Corbusiers. 

Moderne Klassiker der Mode: Sie trägt einen khaki-farbenen Blazer, ein cremefarbenes Leinenhemd, silberne Leinenhosen und einen braunen Gürtel, alles von Max Mara (Preise auf Anfrage); Schuhe: Bruno Frisoni (Preis auf Anfrage); goldene Armreifen: Chanel, ca. 5800 und 6100 Euro. Er trägt einen weißen Leinenanzug und ein beiges Seidenhemd, alles von Brioni (Preise auf Anfrage); weiße Wildlederschuhe: Hermès, ca. 475 Euro. 

Diese Seite 

Kaum einer hat das 20. Jahr-hundert mit seinen Entwürfen so inspiriert wie der französisch-schweizerische Architekt,Städteplaner, Maler und Bildhauer Le Corbusier. Seine Maxime des Purismus – reduce to the max – wird von internationalen Mode-designern für die Sommerkollektionen in lichten Farben neu interpretiert. Sie trägt ein asymmetrisches weißes Lycrakleid: Giorgio Armani, ca. 1300 Euro. Er trägt einen beigefarbenen Leinenanzug und ein blaugestreiftes Jerseyhemd, alles von Emporio Armani (ca. 690 Euro und 180 Euro). 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%