Deutsche bahn Alternative Bus Prince of wales Lieferant insolvent konica Hilfe per Fax mytoys.de Gutschein vergessen

Archiv: Deutsche bahn Alternative Bus Prince of wales Lieferant insolvent konica Hilfe per Fax mytoys.de Gutschein vergessen

Die Schulklasse unserer Tochter plante eine Klassenfahrt nach Österreich. Nach anfänglichen Kostenschätzungen entschied sich die Mehrheit der Eltern für die Anreise mit der Bahn, da mehrere Klassen teilnehmen. Seit August 2004 bemühte sich der Klassenlehrer um die Fahrkarten. Die Deutsche Bahn sah sich jedoch nicht in der Lage, die entsprechenden Plätze in den Zügen zu verkaufen. Mitte November 2004 ging der Lehrer persönlich zum Hauptbahnhof in Hamburg, um dort die Fahrkarten am Schalter zu kaufen. Ohne Erfolg! Die Bahn weigerte sich, Gruppenkarten zu verkaufen. Einzelkarten würden auf Grund wesentlich höherer Preise für viele Familien die Reise aber nicht erschwinglich machen. In seiner „Verzweiflung“ nahm der Lehrer Kontakt mit der Österreichischen Bundesbahn auf. Die konnte wohl eine Zugverbindung und einen Fahrpreis nennen, darf die Karten aber nicht verkaufen. Offensichtlich gibt es entsprechende Absprachen zwischen der Deutschen Bahn und Österreichischen Bundesbahn. Die Klassen fahren jetzt mit dem Bus. 

Ulrich Siebenberg, Barsbüttel (Schleswig-Hostein) 

Anzeige

Im Oktober 2003 kaufte ich in der Berliner Filiale des Herrenausstatters Prince of Wales zwei Maßanzüge und zwei passende Hemden. Die Anzüge wurden zwar fristgerecht innerhalb von sechs Wochen geliefert, sind aber für eine angebliche Maßarbeit schlecht geschnitten, besonders im Schulterbereich. Auf die Hemden warte ich bis heute. Zunächst war der französische Lieferant bankrott, der neue scheint auch nicht besser zu sein: Die zugesagte Lieferfrist von fünf Wochen ist auch schon wieder überschritten. Die Geschäftsleitung von Prince of Wales reagiert auf meine schriftlichen Mängelanzeigen bisher nicht, Mitarbeiter im Berliner Büro wechseln ständig und halten sich nicht an versprochene Rückrufe. Nach meinen Erfahrungen sind Kundenservice und Kulanz für Prince of Wales Fremdwörter. 

Dominik Schlossstein, Detmold (Nordrhein-Westfalen) 

Die Bedienungsanleitung meines Faxgerätes der Firma Konica war mir abhanden gekommen. Meiner Bitte per E-Mail um Zusendung einer neuen wurde bereits am nächsten Tag entsprochen. Telefonisch erfragte die Firma Konica meine Faxnummer, und fünf Minuten später hatte ich die gewünschte Informationsschrift. 

Hubert Weißhaupt, Langerwehe (Nordrhein-Westfalen) 

Im November hatte ich eine Bestellung über 57,92 Euro bei mytoys.de aufgegeben. Ich wollte dabei einen Gutschein über zehn Euro einsetzen. Da es jedoch bei der Zahlungsabwicklung zu Problemen kam und ich mehrmals meine Kartennummer neu einpflegen musste, vergaß ich die Angabe des Gutscheins. Ich habe dies eine Stunde später reklamiert. Leider sah sich mytoys.de nicht in der Lage, den Gutschein anzurechnen. Mehrmalige Versuche stießen auf taube Ohren. Diese Verhaltensweise ist nicht nur unkulant, sondern extrem unfreundlich. 

Thomas Pohl, Sinzheim (Baden-Württemberg) 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%