„Deutsche sind sensibler“

Archiv: „Deutsche sind sensibler“

David Reeves » Der Europachef der Computer- und Unterhaltungsspartevon Sony über die neue Playstation 3 und Probleme mit den europäischen Behörden. 

Herr Reeves, im Novemberdieses Jahres kommt Sonys neue Spielekonsole Playstation 3 in den Handel. Schon bemängeln Kritiker, die Basis-version sei zu mager und die Premiumausgabe für 599 Euro zu teuer. Haben Sie sich verkalkuliert? 

Wenn Sie im Oktober im Mediamarkt einen hochauflösenden Blu-Ray-Videoplayer kaufen, müssen Sie wahrscheinlich 999 Euro hinlegen. Im November bekommen Sie ab 499 Euro eine Playstation 3 mit Spielfunktionen und integriertem Blu-Ray-Player. Das ist ein sehr guter Preis. Man könnte fast sagen, es ist zu billig. 

Anzeige

Der Verkauf der Playstation 3 startet in Europa und Nordamerika gleichzeitig. Früher kamen die neuen Konsolen erst später nach Europa. Die Kinderkrankheiten, trösteten Sie die Europäer, seien dann schon ausgestanden. 

Ja, das stimmt. 

Ist der gleichzeitige Start jetzt ein Nachteil? 

In gewissen Maß schon. Zum Start gibt es immer irgendein Problem. Bisher wurde das in Japan schnell gelöst, sodass die anderen Märkte es nicht mehr hatten. Mit dem nahezu zeitgleichen Start in Nordamerika, Europa und Japan geht das so nicht. Das ist ein Risiko. Aber es ist minimal. 

Können Sie alle Kunden-wünsche erfüllen? 

Momentan ist die Nachfrage ungefähr doppelt so hoch wie unsere Produktionskapazität. Die ersten sechs Millionen zu verkaufen, wird sehr leicht sein. Die Herausforderung sind die nächsten sechs Millionen. 

Mit wie vielen Konsolen starten Sie in Europa? 

Wir nennen keine Zahl. In den ersten drei Wochen werden wir weltweit zwei Millionen Konsolen haben. Wir bekommen ungefähr die gleiche Menge wie die USA. Japan erhält weniger und bekommt die Konsolen später. Von den Fabriken in China dauert der Transport nach Europa sechs Wochen, nach Japan nur zehn Tage. Die ersten Playstation 3 werden deshalb für Europa produziert. 

Ist die Playstation 2 nun überholt? 

Nein, wir werden dieses Jahr wahrscheinlich genau so viele verkaufen wie vergangenes Jahr. Die Playstation 2 ist unsere Cash Cow. Ohne die könnten wir die Playstation 3 gar nicht starten. Ich erwarte, dass es die Playstation 2 bis zum Jahr 2010 geben wird. Wir haben die Playstation 1 im März dieses Jahres eingestellt, nach zehn Jahren. 

Wer kauft denn demnächst noch die Playstation 2? 

Die Nachfragekurve für die Playstation 2 verschiebt sich geografisch. Zum Start war die Nachfrage in Großbritannien besonders groß, jetzt erhöht sich der Anteil der Käufer in Osteuropa und dem Nahen Osten. Deutschland liegt übrigens in der Mitte. Die Deutschen adoptieren neue Technologien sehr langsam. Die Marktdurchdringung der Playstation 2 beträgt in Großbritannien 27 Prozent, in Deutschland sind es nur elf. 

Sind die Deutschen zu geizig? 

Sie sind sensibler beim Preis, rationaler. Sie fragen: Brauche ich wirklich eine Spielekonsole? Mein Kind soll lieber einen Computer haben, der ist viel nützlicher als eine Konsole. Die Eltern in Deutschland kontrollieren viel stärker die Nutzung von Konsolen und die Auswahl der Spiele als etwa in Großbritannien. 

Bevor Sie zu Sony wechselten, arbeiteten Sie in der Genussmittelindustrie. Worin unterscheiden sich die Branchen? 

Wir haben jeden Monat fünf oder sechs neue Produkte auf den Markt gebracht. Die Softwarebranche ist genauso dynamisch. Schwieriger ist es mit der Hardware. In Europa gibt es 40 unterschiedliche Organisationen, die für elektrische Geräte zuständig sind. In den USA gibt es dafür eine Organisation und eine weitere, die entscheidet, für welche Altersklassen die Spiele geeignet sind. 

Welche Folgen hat das? 

Der Kunde ist besonders geschützt. Für Hersteller ist es aber ein Albtraum. Für unsere Playstation Portable wollten wir in jedes Paket eine DVD mit dem „Spiderman“-Film legen. Dann erfuhren wir, dass wir 17 verschiedene Logos von europäischen Organisationen nicht nur auf die Verpackung des Geräts, sondern auch die der DVD hätten kleben müssen. 

Wird sich das ändern? 

Nein. Meine Bosse in Tokio sagen zu den europäischen Hardware-Regulationen immer: Atama ga itai. Auf Deutsch: Mein Kopf schmerzt. Aber das ist Europa, es macht ja auch Spaß, unterschiedlich zu sein. 

matthias.hohensee@wiwo.de |Silicon Valley 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%