Deutsche Telekom 200 Millionen für DSL-Lücke

Archiv: Deutsche Telekom 200 Millionen für DSL-Lücke

Der flächendeckende Ausbau von schnellen DSL-Internetanschlüssen kommt in Deutschland nur langsam voran. T-Com, die Festnetzsparte der Deutschen Telekom, will die Investitionen dafür in diesem Jahr nicht erhöhen. Damit stehen 2005 nur 200 Millionen Euro bereit, etwa so viel wie 2004. Der Anteil der mit DSL versorgbaren Haushalte steigt so nur marginal auf etwa 92 Prozent. Das geht aus einem Schreiben des T-Com-Bereichsvorstands Achim Berg an den Vorsitzenden des Beirates der Regulierungsbehörde, Johannes Singhammer, hervor, der eine bessere Versorgung angemahnt hatte. Regionen ohne diese Infrastruktur drohe sonst, so Singhammer, „ein gravierender wirtschaftlicher Standortnachteil“. Einen schnelleren DSL-Ausbau stellt Berg nur bei „investitionsfreundlichen, regulatorischen Rahmenbedingungen“ in Aussicht. jb 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%