Archiv: Diskrepanz

Leider macht es sich Herr Merz zu leicht, wenn er die Differenz zwischen Erststimmen- und Zweitstimmen-Ergebnis der CDU/CSU mit Wahlprogramm und personellem Angebot der Union erklärt. Sicherlich gab es viele, die bewusst der FDP ihre Zweitstimme gegeben haben. Aber was ist mit den Wählern, die den Unterschied zwischen der Erst- und der Zweitstimme gar nicht begriffen haben? Angeblich sollen das mehr als die Hälfte der Urnengänger sein. Wer sich also der CDU verbunden fühlt, gibt seine Erststimme folgerichtig dieser Partei. Mit der Zweitstimme, im Wortsinne „zweite Wahl“, bestimmt man sodann einen Juniorpartner wie die FDP, oder man unterstützt die Grünen, weil die ja viel für die Umwelt und den Tierschutz tun. Vielleicht will man aber auch eine große Koalition und kreuzt bei der SPD an. Oder gar bei Herrn Gysi, der immer so witzig im Fernsehen auftritt. Dieses Stimmensplitting, das auf Unwissenheit zurückzuführen ist, kann auch die Diskrepanz zwischen den Vorwahlergebnissen der Meinungsforscher und dem CDU/CSU-Endergebnis erklären. Denn niemand hat vorher danach gefragt, welcher Partei man seine Zweitstimme geben wird. 

Dr. Ortwin Klang Hamburg 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%