Archiv: Echter Luxus

Benita Ferrero-Waldner » Die EU-Außenkommissarin untersucht das Reiseverhalten chinesischer Touristen. 

Wenn chinesische Touristen nach Europa kommen, besuchen sie am liebsten Frankreich. Deutschland liegt als Reiseziel hinter Italien auf Platz drei. Zu dem Ergebnis kommt eine Analyse, die von der Generaldirektion der EU-Außenkommissarin Benita Ferrero-Waldner erstellt wurde. Im Schnitt gibt jeder chinesische Urlauber knapp 1500 Euro für Mitbringsel aus – genau so viel wie er für die Reise bezahlt hat. Begehrt sind Luxus- und Designerprodukte wie Uhren und Kleidung. In Europa, sagen Chinesen in einer Umfrage der EU-Kommission, mache Einkaufen besonders viel Spaß. Hauptgrund: Hier seien sie sicher vor Fälschungen. 

Anzeige

Anlass für die Untersuchung war die Einreise-Erleichterung, die seit September 2004 für Touristen aus China gilt. In der EU-Kommission gab es Befürchtungen, der so genannte Approved Destination Status (ADS) würde missbraucht, um illegal einzuwandern. Doch nicht einmal ein Prozent der Chinesen, die mit einem ADS-Visum kamen, setzten sich ab. In den ersten zwölf Monaten seit Inkrafttreten des ADS besuchten rund 160 000 chinesische Touristen die EU. 

silke.wettach@wiwo.de | Brüssel 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%