Einblick – Klaus Methfessel, stellvertretender Chefredakteur, über starre Altersgrenzen.Heft 31/2006 Weniger Know-how

Archiv: Einblick – Klaus Methfessel, stellvertretender Chefredakteur, über starre Altersgrenzen.Heft 31/2006 Weniger Know-how

Dass ein Weltkonzern wie BMW eine starre Altersgrenze für Vorstandsmitglieder eingeführt hat, ist praxisfern. Nicht das Alter sollte über Verbleib oder Ausscheiden entscheiden, sondern ausschließlich die Leistung. Ein automatisches Ausscheiden mit 60 führt zu einem Imagenachteil in der Öffentlichkeit und nicht zuletzt in der Kundschaft. In einer älter werdenden Gesellschaft werden auch die Autokäufer immer älter. Gerade die sogenannten Best Ager, also die Leute ab 60, haben das nötige Kleingeld, um sich manch eine Luxuskarosse leisten zu können. Das sollten die Unternehmen wissen und umdenken. Letztlich führt eine starre Altersgrenze auch zum Abfluss von Know-how. 

Andreas Meißner Dresden 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%