Einblick – Stefan Biskamp, stellvertretender Chefredakteur, über Freiheit. Heft 33/2006 Dingfest

Archiv: Einblick – Stefan Biskamp, stellvertretender Chefredakteur, über Freiheit. Heft 33/2006 Dingfest

Bei allem berechtigten Respekt vor dem jüngsten Ermittlungserfolg der britischen Behörden gegen die verhinderten Attentäter – die reflexartige und verständliche Zustimmung für die unter anderen Umständen unverkäuf-lichen Eingriffe in die Privatautonomie verkennt, dass derartige Forderungen oftmals wenig mit öffentlicher Sicherheit und viel mit politischer Machtausweitung zu tun haben. Auf (ermittlungs-)technischer Ebene sind Flugdaten und Bewegungsprofile, Kontostände und biometrisch aufgerüstete Dokumente ungeeignet, um bisher unauffällige, inländische terrorwillige Personen dingfest zu machen. Nötig ist – wie vermutlich auch im aktuellen Fall geschehen – die Anwendung des klassischen Instrumentariums polizeilicher Ermittlungsarbeit. Wer, wie gefordert, den Behörden alles gibt, was diese brauchen, erhält letztlich den Orwell’schen Televisor frei Haus. Um es mit den Worten des Aphoristikers Nicolás Gómez Dávila auszudrücken: „Die Gesetzgebung, die mit peinlicher Sorgfalt die Freiheit schützt, erdrosselt alle Freiheiten.“ 

Luis F. Pazos Northeim (Niedersachsen) 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%