Eine Frage ...Herr Schmitt

Archiv: Eine Frage ...Herr Schmitt

Die Bundesregierung will Unternehmen verpflichten, fixe und variable Gehaltsbestandteile jedes einzelnen Vorstandsmitglieds offen zu legen. Jens Schmitt, Leiter des institutionellen Geschäfts bei JP Morgan Fleming Asset Management in Frankfurt, zur Frage: 

Wird Deutschland für Anleger attraktiver, wenn sie wissen, wie viel die einzelnen Vorstandsmitglieder verdienen? 

Nein. Vorstandsgehälter sind zur Beurteilung der Qualität eines Unternehmens nicht der richtige Maßstab. Für den Investor schafft die Information darüber keinen zusätzlichen Nutzen. Welche Aktie soll ich kaufen? Den Versorger, dessen Vorstand viel, oder den, dessen Vorstand wenig verdient? Uns ist wichtiger, dass ein Unternehmen kalkulierbar handelt. Die Strategie muss nachvollziehbar sein und die Investitionstätigkeit transparent. Vor allem soll das Management seine einmal angekündigten Pläne auch umsetzen. Solche Dinge sind aber nicht per Gesetz zu regeln. Unternehmen konkurrieren heute weltweit um Spitzenmanger. Wenn diese sich per Gesetzesbeschluss für ihre Bezüge rechtfertigen müssen, ist dies ein Wettbewerbsnachteil für den Standort. hr 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%