Endgültigkaltgestellt

Archiv: Endgültigkaltgestellt

Börsenaufsicht » Hessen serviert einen unbequemen Aufseher ab. 

Er hätte der deutsche Eliot Spitzer werden können: Wie der New Yorker Generalstaatsanwalt die Wall Street das Fürchten lehrte, machte sich Klaus-Dieter Benner im Kampf für Anleger und gegen Kapitalmarktbetrüger einen Namen. Doch jetzt wurde er endgültig kaltgestellt. 

Anzeige

Benner, bis vergangenen Freitag noch Chef der Landes-Börsenaufsicht in Frankfurt, kümmert sich seit Montag im hessischen Wirtschaftsministerium um Energierecht. Die Frankfurter Aufsichts-Dependance wird geschlossen, der Handel soll von Wiesbaden aus kontrolliert werden. „Wir verlieren einen engagierten Kämpfer für die richtige Preisbestimmung an den Börsen“, bedauert Oberstaatsanwalt Hans Richter , Chef der Stuttgarter Schwerpunktstaatsanwaltschaft für Wirtschaft und erfolgreicher Ermittler in Börsensachen. Als Staatsanwalt erstritt Benner die ersten Urteile wegen verbotenen Insiderhandels und brachte den European Kings Club zur Strecke, der 100 000 Anleger um eine halbe Milliarde Euro betrog. Matthias Kurth , heute Chef der Bundesnetzagentur und damals Wirtschaftsstaatssekretär in Hessen, holte ihn 1997 zur Börsenaufsicht. „Benner brachte einen Verfolgungseifer mit, der nicht immer im Interesse eines Ministeriums liegt“, urteilt ein Justiz-Insider. Nach Kurths Weggang wurde der unbequeme Ermittler schrittweise entmachtet. Er musste die Zuständigkeit für die Terminbörse Eurex und das Handelssystem Xetra nach Wiesbaden abgeben und verlor die meisten seiner Mitarbeiter. Hessens Wirtschaftsminister Alois Rhiel lässt jetzt verbreiten, das Land steigere durch „Bündelung der vorhandenen Kräfte“ die Effizienz der Börsenaufsicht. Das Parkett habe an Bedeutung verloren, Aufsicht vor Ort sei überflüssig. Xetra führt zwar deutlich bei den Umsätzen, liegt bei der Zahl der zu beaufsichtigenden Geschäfte aber nur knapp vorn: 2004 liefen 67,2 Millionen Geschäfte auf dem Parkett und 69,4 Millionen über Xetra. 

hauke.reimer@wiwo.de | Frankfurt 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%