Archiv: Erlaubnis eingeholt

Wendelin Wiedeking »  Zunächst bestritt der Porsche-Chef, dass er den Anteil an VW aufstocken will – jetzt spielt er offenbar doch mit dem Gedanken. 

Ende Oktober hagelte es noch Dementis. Unter Berufung auf Unternehmenskreise hatte die WirtschaftsWoche gemeldet, Porsche-Chef Wendelin Wiedeking habe bei einem Treffen mit seinen Managern am Rande der Tokyo Motor Show angekündigt, das Unternehmen wolle seinen VW-Anteil über die Marke von 22 Prozent hinaus aufstocken. Prompt ließ Porsche verbreiten, der Vorstandsvorsitzende habe „weder gegenüber Journalisten noch gegenüber Porsche-Managern diese Äußerungen getätigt“. Jetzt bestätigte Wiedeking öffentlich, dass Porsche 21,9 Prozent der VW-Anteile besitzt – inklusive einer Kaufoption. Und, so der Porsche-Chef: „Der Aufsichtsrat von Porsche hat uns ermächtigt, den Anteil an VW weiter zu erhöhen.“ Kenner der Szene rechnen damit, dass Wiedeking durch weitere Zukäufe die nötige kritische Masse zusammenbringen will, um bei der nächsten VW-Hauptversammlung am 3. Mai 2006 auch gegen die Stimmen des Landes Niedersachsen und einiger Fonds eigene Vertreter in den VW-Aufsichtsrat schicken zu können. 

Anzeige

stephan.schmidt@wiwo.de 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%