Fetischisten und Fanatiker

Archiv: Fetischisten und Fanatiker

Wenn Sie schreiben, dass die vornehmste soziale und moralische Verantwortung von Managern darin besteht, ihre Unternehmen erfolgreich zu führen, so haben Sie das wieder einmal schön formuliert. Ich würde Ihnen voll zustimmen, wenn Sie statt Manager Unternehmer geschrieben hätten. Ich denke da an Leute wie Robert Bosch, Werner von Siemens, Alfred Krupp, Ernst Abbe, Walther Rathenau, August Oetker, die Gründer von SAP und an die vielen tausend kleinen und mittelständischen Unternehmer. Was sind dagegen unsere Manager, speziell Spitzenmanager? Kriminell überbezahlte und jederzeit ersetzbare Shareholdervalue-Fetischisten und Globalisierungsfanatiker, meist ohne Moral und soziale Verantwortung und leider auch noch allzu oft ohne Erfolg bei der Unternehmensführung – es sei denn, man sieht Abbau von Arbeitsplätzen und Auslagerung oder Zerschlagung von Unternehmen als Erfolg an. 

Klaus Haus Gummersbach (Nordrhein-Westfalen) 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%