Finanzinvestorengreifen nach TNT

Archiv: Finanzinvestorengreifen nach TNT

Cornelius Geber » Der Hamburger Private-Equity-Unternehmer soll die Übernahme der holländischen Post vorbereiten. 

Das Übernahmefieber in der Logistikbranche erfasst einen weiteren Global Player. Nach der Akquisition von Exel durch Post-Chef Klaus Zumwinkel, den Kaufabsichten von Bahn-Chef Hartmut Mehdorn gegenüber Bax Global sowie dem Erwerb von ACR Logistics durch den See- und Luftfrachtspezialisten Klaus-Michael Kühne interessieren sich nun Finanzinvestoren für die niederländische Post TNT. Branchenkreisen zufolge schmiedet der Hamburger Private-Equity-Unternehmer Cornelius Geber ein Konsortium zur Übernahme des Brief-, Express- und Logistikkonzerns. 

Anzeige

Der Gruppe soll neben US-Beteiligungsunternehmen, die in Europa aktiv sind, auch ein großer strategischer Investor angehören, das heißt: ein Unternehmen aus der Logistikbranche. Nicht mit von der Partie sind angeblich potenzielle Interessenten wie die französische Post, die japanische Post, die soeben eine Kooperation mit TNT eingegangen ist, sowie der US-Paketriese UPS. Geber gilt als einer der euro-paweiten Strippenzieher der Logistikbranche. Er diente einige Jahre als Vorstand bei Kühne + Nagel und arbeitet heute mit dem amerikanischen Private-Equity-Unternehmen Blackstone zusammen. Zuletzt agierte der Hanseat etwas unglücklich. Er bot für die Logistiksparte von KarstadtQuelle mit, wurde aber von Zumwinkel ausgestochen. Ähnliches widerfuhr ihm mit dem Post-Beteiligungsunternehmen Transoflex, das ihm der ehemalige Kaufhof-Chef und heutige Finanzinvestor Jens Odewald im März dieses Jahres wegschnappte. Bei TNT scheint Geber auf bessere Drähte zu setzen. Die Holländer gelten als zu klein, um auf Dauer weltweit florieren zu können. Mitte Oktober hatte sich der TNT-Vorstand deshalb in Klausur begeben, um nach Wegen aus der misslichen Lage zu suchen. 

reinhold.boehmer@wiwo.de 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%