Goldcard als Flugschein

Archiv: Goldcard als Flugschein

Wie American Express Neukunden gewinnen will. 

Als erstes und bisher einziges Kreditkartenunternehmen bietet American Express seinen Goldcard-Kunden ab heute die Möglichkeit, die beim Bezahlen mit der Karte erworbenen Bonuspunkte in Freiflüge einzulösen. Prämienflüge innerhalb Europas gibt es für 15 000 Punkte pro Strecke, Interkontinentalflüge für 50 000 Punkte. Wie bei Prämienflügen von Vielfliegerprogrammen à la Lufthansa Miles & More müssen Steuern, Flughafen- und Sicherheitsgebühren extra bezahlt werden. 

Der entscheidende Vorteil gegenüber den Programmen der Luftverkehrsgesellschaften besteht aber darin, dass die Flüge über ein neu geschaffenes Online-Portal direkt gebucht werden können – bis zu 72 Stunden vor Abflug und ohne Einschränkungen, was die Gesellschaft, den Flugtag oder die gewünschte Flugzeit angeht. „Das Portal umfasst etwa das gleiche Angebot wie im Reisebüro“, sagt Werner Decker, Deutschland-Chef von American Express. Damit lassen sich Goldcard-Prämienflüge auch problemlos für kurzfristige Geschäftsreisen mit Tagesrandverbindungen nutzen. Die Luftverkehrsgesellschaften hingegen begrenzen die Zahl der auf solchen Flügen zur Verfügung stehenden Freiplätze, um sich das normale Geschäft nicht zu verderben. Ein weiteres Bonbon: Auch für Goldcard-Freiflüge gibt es im Vielfliegerprogramm der jeweiligen Gesellschaft eine ganz normale Meilengutschrift. 

Anzeige

Die neuen Flugprämien sind das Kernstück einer Vertriebsoffensive, „mit der wir die Goldkarten-Umsätze deutlich zweistellig steigern wollen“, sagt Decker. Deren Halter gelten bei den Kreditkartenunternehmen als wichtigste Zielgruppe, weil sie besonders gut verdienen und darum auch höhere Kartenumsätze tätigen. Ebenfalls neu ist eine Reiserücktrittskostenversicherung von bis zu 5000 Euro pro Person und Reise ohne Selbstbeteiligung für alle mit der neuen Goldkarte bezahlten Reisen. Karteninhaber genießen zudem den Schutz einer Auslandskranken- und Verkehrsmittel-Unfallversicherung. Die neue Goldcard kostet 140 Euro pro Jahr inklusive Teilnahme am Meilenprogramm und wird ab heute auch über die Commerzbank vertrieben. 

hans-juergen.klesse@wiwo.de 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%