Archiv: Gute Reise

Zhou Xiaochuan » Von Mitarbeitern des chinesischen Zentralbankchefs kommen gemischte Signale zur Meldung, wonach China seine Währung zur Jahreswende aufwertet. 

Zentralbankchef Zhou Xiaochuan konnte nicht anders. Er widersprach der Meldung der WirtschaftsWoche, wonach die chinesische Währung Yuan gegenüber dem US-Dollar in der Nacht zum 1. Januar aufgewertet wird. Doch die Mitarbeiter der Zentralbank äußerten sich vorsichtiger. Yu Yonging, ein Mitglied des Strategiekomitees der Bank, setzt sich dafür ein, den Anteil des US-Dollar im Währungskorb weiter zu verringern, um nicht zu sehr von einer voraussichtlichen Dollar-Schwäche abhängig zu sein. Zudem forderte er, dem Yuan einen größeren Spielraum zu geben, was einer Aufwertung gleich käme. Der Yuan ist seit Sommer dieses Jahres fest an einen Korb mit anderen Währungen gebunden. Allerdings sagt die Zentralbank bis heute nicht, welche Währungen der Korb enthält und wie sie gewichtet sind. Außerdem sagte Yu Yonging, die Devisenreserven von über 800 Milliarden US-Dollar seien zu hoch. Der chinesische Premierminister Wen Jiabao sagte Anfang dieser Woche am Rande des ASEAN-Gipfels in Kuala Lumpur, sein Land berücksichtige bei der Bewertung seiner Währung die Stabilität des eigenen, der regionalen und des weltweiten Finanzsystems. „Das werden wir auch in Zukunft so tun“, fügte Wen hinzu. Da die Amerikaner sich in dieser Frage derzeit bedeckt halten, vermuten politische Beobachter in Peking, dass sich China und die USA bereits über das weitere Vorgehen geeinigt haben. Staatspräsident Hu Jintao dürfte kein Interesse daran haben, dass seine Reise in die USA Anfang kommenden Jahres von hitzigen Aufwertungsdebatten überschattet wird. Ursprünglich war die Reise für diesen Sommer geplant, aber wegen des Hurrikans Katarina verschoben worden. Vor dem zunächst anberaumten Reisetermin hatte China seine Währung bereits aufgewertet, was aber wirtschaftlich folgenlos blieb. 

Anzeige

frank.sieren@wiwo.de | Peking 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%