Archiv: Guten Job gemacht

Continental » Der Autozulieferer führt die Rangliste der börsennotierten deutschen Top-Performer an, die Standard & Poor’s erstmals erstellt hat. 

Conti-Chef Manfred Wennemer trieb den Wandel des Reifenkonzerns zum breit aufgestellten Autozulieferer kräftig voran. Die Folge sind kräftig wachsende Gewinne und ein explosionsartig gestiegener Aktienkurs. Seit Wennemers Amtsantritt am 11. September 2001 legte das Papier der Hannoveraner um rund 400 Prozent zu. Conti führt die Liste der Top-Performer an, die der Indexanbieter Standard & Poor’s Index Services (S&P), eine Schwestergesellschaft der Ratingagentur Standard & Poor’s, erstmals für Deutschland aufgestellt hat. „Wennemer hat einen guten Job gemacht, indem er die Produktion von Reifen und Bremsteilen nach Osteuropa verlegte und stärker in High-Tech-Produkte investierte“, lobt S&P-Europastratege Clive McDonnell. In die Wertung kommen alle Unternehmen des Aktienindex S&P Europe 350, in dem die nach Börsenkapitalisierung größten Unternehmen Westeuropas versammelt sind. Kriterien der Rangliste sind Gewinn- und Umsatzwachstum sowie die Gesamtrendite aus Kursgewinnen und Dividenden über verschiedene Zeiträume (siehe Tabelle). Hinzu kommen die Nettomargen der Unternehmen und deren Eigenkapitalrendite. Die Ergebnisse werden nach dem Gesamtumsatz der Unternehmen gewichtet, weil die S&P-Analysten unterstellen, dass es für kleinere Unternehmen leichter ist als für größere, kräftige prozentuale Steigerungsraten vorzulegen. Europaweit kommt Deutschland-Spitzenreiter Conti auf den neunten Rang. Unter den europäischen Top 50 sind nur drei deutsche Unternehmen, aber 20 britische. „Deutschland ist noch wie gelähmt, Großbritannien verzeichnete dagegen starkes Wachstum“, sagt McDonnell. Zurückgefallen ist Porsche-Chef Wendelin Wiedeking, 2004 noch Spitzenreiter der europaweiten S&P-Rangliste. Bei Porsche drückten sinkende Verkaufszahlen beim 911er auf Margen und Gewinnwachstum. Das Unternehmen fiel in der Europa-Rangliste auf Rang 96 und in Deutschland auf den zehnten Platz. 

Anzeige

hauke.reimer@wiwo.de | Frankfurt 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%