Archiv: Harte Sitten

Utz-Hellmuth Felcht »  Der Machtkampf zwischen dem Degussa-Vorstands-vorsitzenden und RAG-Chef Werner Müller eskaliert. 

Bei Champagner und Tatar vom kanadischen Hummer entspannte sich Utz-Hellmuth Felcht, Chef des Chemiekonzerns Degussa, am vergangenen Freitag auf dem Bundespresseball in Berlin. Kaum zu Hause in Düsseldorf, war es mit der Entspannung vorbei: Zu Beginn der Woche verschärfte sich der Machtkampf, der seit Monaten zwischen Felcht und Werner Müller, Chef des Energieriesen und Degussa-Großaktionärs RAG, tobt. Plötzlich konnte Felcht in den Zeitungen Details aus einem Gutachten lesen, das die Unternehmensberatung Boston Consulting Group erstellt hat und das der Degussa-Aufsichtsrat am 13. Dezember diskutieren will. Es komme, so wurde lanciert, zu dem Ergebnis, dass Degussa seine Bauchemie verkaufen solle. Der Konzern dementiert: „Das ist nicht Gegenstand des Gutachtens.“ Noch auf der Herbstpressekonferenz hatte Felcht die Bauchemie zu einem der künftigen Wachstumsbereiche erklärt. Zudem mehren sich Gerüchte, wonach RAG-Chef Müller den Chemiker Felcht am liebsten von seinem Posten entbinden möchte. Müller bereitet den Börsengang der RAG vor und will die Kohleaktivitäten abgeben und die Chemie zu einem wesentlichen Standbein des Essener Konzerns machen. Doch Degussa mit elf Milliarden Euro Umsatz erfüllt noch nicht die Renditevorgaben und steckt nach einer Millionenabschreibung in der Feinchemie 2005 in den roten Zahlen. Müller macht Felcht dem Vernehmen nach persönlich dafür verantwortlich. Doch solange der Düsseldorfer Energiekonzern Eon 42,9 Prozent an Degussa hält, dürfte es für Müller schwer werden, Felcht zu entmachten, auch wenn die RAG mit 50,1 Prozent an Degussa die Mehrheit besitzt. „Wir haben kein Interesse an einer Eskalation der Situation“, sagt ein Eon-Manager. Eon-Chef Wulf Bernotat, zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der RAG, möchte 2006 seine Degussa-Aktien an die RAG verkaufen. 

Anzeige

annette.ruess@wiwo.de 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%