Archiv: Herzen gewinnen

China » Erstmals seit fast 16 Jahren verordnet die politische Führung Beamten und Journalisten ideologische Schulungen. 

Mit einer intensiven Fortbildungskampagne will Chinas Staats- und Parteichef Hu Jintao die 68 Millionen Mitglieder der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) auf Linie bringen und die Herrschaft der Partei stabilisieren. Seit Februar müssen alle Parteikader 18-monatige Kurse besuchen. Es ist die erste umfassende ideologische Pflichtschulung seit der Niederschlagung der Studentenrevolte 1989. Auf dem Programm stehen neben marxistischer Philosophie die Lehren früherer Staats- und Parteichefs wie etwa die Ideen des wirtschaftlichen Vordenkers Deng Xiaoping. Hinzu kommen die neuesten Parteirichtlinien sowie Direktiven zur Sicherung der sozialen Stabilität. Diese ist in den Augen der KPCh-Führung besonders durch korrupte Apparatschiks bedroht. Seit 2003 stieg die Zahl der Parteimitglieder um zwei Millionen. Darunter sind vor allem gut ausgebildete und karrierebewusste Jungunternehmer und Manager, die sich von der Mitgliedschaft vor allem berufliche und finanzielle Vorteile versprechen. Deren „Herzen“, so ein KPCh-Führer, sollten mit der Kampagne gewonnen werden. Ideologisch gefestige Kader, so die Annahme der Initiatoren, sind weniger anfällig für Korruption. 

Anzeige

Ein weiteres Ziel der Kampagne ist die Stärkung des nationalen Zusammenhalts. Seit die Ideologie Mao Tse-tungs , des Gründungsvaters der Volksrepublik China, ihre Anziehungskraft verloren und der Glaube an einen stetig wachsenden Wohlstand für alle prekär geworden ist, versucht sich die KPCh nach dem Motto: „Die Partei ist China“ verstärkt als patriotische Kraft darzustellen. So hofft die Partei „an der Spitze der Entwicklung“ bleiben und ihren Machterhalt langfristig sichern zu können. Bei den Betroffenen kommt die Kampagne nicht überall gut an. Aus „bao xian“ (fortschrittliche Ansichten), wie die Schulung zunächst hieß, machten Spötter bald „bao xian zhi“ (Frischhaltepapier). Daraufhin taufte die Parteiführung das Projekt schnell um in „xian jiao“ (fortschrittliche Bildung). 

frank.sieren@wiwo.de | Peking 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%