Archiv: Hoher Aufschlag

Hartmut Mehdorn » Am Samstag muss der Bahn-Chef dem Aufsichtsrat den hohen Preis für den Logistiker Bax Global erklären. 

Bei allem Ärger über die Indiskretion wollte Deutsche-Bahn-Chef Hartmut Mehdorn die Form wahren. „Mit großem Bedauern“, so schrieb er seinen 20 Aufsichtsräten, habe er zur Kenntnis genommen, dass die Absicht, den US-Logistiker Bax Global zu übernehmen, Anfang der Woche durchgesickert sei. Dennoch wird der Staatskonzernlenker noch einige Überzeugungsarbeit für das streng geheime „Akquisitionsprojekt“ mit dem Codenamen „Front“ leisten müssen: auf der außerordentlichen Aufsichtsratssitzung am Samstag dieser Woche in Essen in Haus 1 in der 16. Etage der RAG-Zentrale, direkt bei RAG-Chef und Bahn-Oberaufseher Werner Müller. 

Anzeige

Den größten Erklärungsbedarf gibt es vermutlich beim Preis für Bax Global. Laut Mehdorns Tischvorlage beträgt der Enterprise Value, also der Wert des schuldenfreien Unternehmens, angeblich 1,12 Milliarden Dollar (950 Millionen Euro). Das entspricht dem 20-Fachen des Gewinns. Auf eine vergleichbare Börsenbewertung kommt zurzeit der See- und Luftfrachtspezialist Kühne + Nagel, ein Vorzeigeunternehmen der Logistikbranche. Für den margenschwächeren US-Konkurrenten Bax Global, würden Unternehmenskäufer nach Meinung eines Finanzinvestors nur ungefähr das 13-Fache des Gewinns bezahlen. Das entspräche einem Kaufpreis von umgerechnet rund 620 Millionen Euro. Rechtfertigen kann Mehdorn den gewaltigen Aufschlag von 330 Millionen Euro Branchenkennern zufolge nur als Preis für den Einstieg der Bahn-Logistiktochter Schenker in den begehrten US-Markt. Beraten ließ sich Mehdorn bei den gut viermonatigen Vorarbeiten von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers und der internationalen Anwaltskanzlei Shearman & Sterling. Nach einem Auktionsverfahren verhandelt Bax Global seit 20. Oktober exklusiv mit der Bahn. Diese Exklusivität läuft am 15. November aus. 

reinhold.boehmer@wiwo.de 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%