Archiv: In der Offensive

Klaus Maier » Der Mercedes-Vertriebschef reagiert auf den schleppenden Verkauf der R-Klasse. 

Die R-Klasse, DaimlerChryslers innovative Mischung aus Kombi und Geländewagen, bereitet Mercedes-Vertriebsvorstand Klaus Maier Sorgen: Die Verkaufszahlen liegen weit unter den Erwartungen. Im Sommer beschloss der Autokonzern deshalb, die R-Klasse im Modelljahr 2007 in den USA günstiger anzubieten. Der Listenpreis etwa für die Basisversion R350 sinkt um 5000 Dollar auf 43 775 Dollar. Eine solche Offensive könnte auch in Deutschland nötig werden. 

Anzeige

In den USA wurden vom R-Modell zwischen Januar und Ende November dieses Jahres nur rund 16 600 Autos verkauft. Im gleichen Zeitraum wurden vom ähnlich teuren Geländewagen ML fast 28 000 Exemplare abgesetzt. Sogar vom größeren und deutlich teureren Mercedes GL schlugen die Händler rund 15 500 Autos los und damit ähnlich viele wie vom R-Modell, obwohl der GL in den USA erst im Mai auf den Markt kam. Dagegen wird das R-Modell bereits seit Herbst 2005 angeboten. 

Der Konzern hatte bei der Markteinführung des R-Modells auf die falsche Zielgruppe gesetzt: auf ältere Eltern, deren Kinder schon ausgezogen sind. Nun will Mercedes verstärkt jüngere Familien ansprechen. Zwischenzeitig plagten Mercedes auch Qualitätsprobleme mit dem neuen Modell. So musste im Sommer die Produktion kurzfristig gestoppt werden, um nachzubessern. 

In Deutschland wurden laut Kraftfahrtbundesamt im November nur rund 300 R-Autos zugelassen, während es die M-Klasse auf fast 2200 Anmeldungen brachte und die S-Klasse auf rund 1000. Händler beklagen bereits, der Preis für das R-Modell sei hierzulande zu hoch. Schließlich kostet er in der billigsten Ausführung fast 50 000 Euro. Doch DaimlerChrysler bleibt stur: In Europa, heißt es im Konzern, sei eine Preissenkung „nicht erforderlich“. Intern wird allerdings schon gegrübelt, wie der Konzern den Preis für das Fahrzeug drücken könnte. So wird unter anderem erwogen, eine Variante ohne Allradantrieb auf den Markt zu bringen. 

thomas.katzensteiner@wiwo.de;franz w. rother 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%