Indien Abhängig vom Monsunregen

Archiv: Indien Abhängig vom Monsunregen

Indiens Wirtschaftswachstum lässt nach. Im dritten Quartal 2004 betrug es nur noch 6,6 Prozent, der niedrigste Wert binnen Jahresfrist. Ursache ist der Rückgang der Landwirtschaft, die ein Viertel der indischen Wirtschaftskraft ausmacht und im dritten Quartal um 0,8 Prozent schrumpfte. Der geringe Monsunregen 2004 drückte die Einkommen in der Landwirtschaft erheblich. Bereits in den vergangenen Jahren wurde der große Einfluss des Wetters auf Indiens Wirtschaft deutlich. Wegen der Dürre 2002 sank das Wachstum auf vier Prozent, der niedrigste Wert seit elf Jahren. Als es 2003 so stark regnete wie seit fünf Jahren nicht mehr, kletterte das Wachstum auf 8,2 Prozent. Indiens Premier Manmohan Singh geht davon aus, dass es bei einem Wirtschaftswachstum von weniger als acht Prozent nicht möglich ist, 350 Millionen Inder aus der Armut zu befreien. tel 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%