IT-trends IT RELOADED

Archiv: IT-trends IT RELOADED

Die IT-Branche will auf der Computermesse Cebit neu durchstarten. Die Flaute ist vorbei. 

Keine schlechte Wahl: Wenn SAP-Chef Henning Kagermann in zwei Wochen im Congress Centrum Hannover die Eröffnungsansprache zur Cebit halten wird, dann hat der Auftritt Symbolcharakter. Nur wenige IT-Unternehmen haben die Branchenflaute der vergangenen Jahre so erfolgreich gemeistert wie der Softwareprimus aus Walldorf, und Kagermann hat allen Grund für Optimismus. 

Nach Jahren schrumpfender IT-Etats rechnet die Branche, die sich ab dem 10. März unter dem Hermes-Turm des Messezentrums versammelt, nun wieder mit kräftigem Wachstum. „Unsere Unternehmen sind Zugpferd der Konjunktur“, freut sich Willi Berchthold, Präsident des Branchenverbandes Bitkom. „2005 wird der Umsatz der IT- und Telekommunikationsbranche in Deutschland um 3,4 Prozent auf rund 136 Milliarden Euro zulegen.“ Weltweit rechnen die Analysten von Gartner gar mit fünf Prozent. 

Anzeige

Wohin das Geld fließen soll, wenn das Thema IT wieder aus der Schublade geholt wird – im Techno-Slang „reloaded“ –, welche Themen die Messe bestimmen und welche Produkte für Aufsehen sorgen werden, das berichtet die WirtschaftsWoche in drei Cebit-Spezials – in dieser und den kommenden beiden Ausgaben. 

Zwei Trends bewegen die Branche: Zum einen wachsen IT- und Unterhaltungsindustrie mit zunehmenden Bandbreiten der Netze zusammen; eine Flut von Informationen wird auf die Geräte vom Handy bis zum Fernseher gespült. Zudem werden immer mehr Produkte mit winzigen Chips ausgestattet – Milliarden von Produkten werden miteinander vernetzt. 

Einer der spannendsten Trends aus Privatkundensicht ist die Verbindung von digitalen Kommunikations- und Unterhaltungsangeboten. Das gilt für Pakete aus Digital-TV, Highspeed-Web und Internettelefonie mit denen Telefonanbieter, Kabelnetzbetreiber und Internetfirmen ihr Geschäft ausbauen wollen. Genauso deutlich ist die Konvergenz bei den neuen Multifunktionsgeräten für den privaten und beruflichen Einsatz – vom Video-Smartphone über den Foto-MP3-Spieler bis zum TV-Notebook. 

Packende Neuerungen verspricht auch die mobile Kommunikation. Kaum gestartet rüsten die Mobilfunker ihre UMTS-Netze bereits wieder auf und schicken sich an, dem Festnetz das Terrain streitig zu machen. Mobile Dienste wie Musik- und Video-Downloadplattformen fürs Handy eröffnen neue Geschäftspotenziale. Darum geht es im Cebit Spezial 2 „Mobile Kommunikation“ in Heft 10 am 3. März. 

Bei geschäftlichen IT-Anwendungen, einem weiteren Topthema der Messe, richten Anbieter und Kunden großes Augenmerk auf die Sicherheit beim E-Business, auf neue Geschäftsmodelle wie alternative Auktionsplattformen im Web sowie – SAP-Chef Kagermann wird das gefallen – auf Software zur unternehmensweiten Integration von Geschäftsprozessen. Diese Trends greift das Cebit Spezial 3 „E-Business/Internet“ in Heft 11 am 10. März auf. 

Thomas Kuhn 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%