Kassenpatienten – Was Krankenkassen nicht zahlen, bieten Ärzte den Patienten gegen Bares an. Der Nutzen der Angebote ist oft zweifelhaft.Heft 51/2004 Ethisch wertvoll

Archiv: Kassenpatienten – Was Krankenkassen nicht zahlen, bieten Ärzte den Patienten gegen Bares an. Der Nutzen der Angebote ist oft zweifelhaft.Heft 51/2004 Ethisch wertvoll

Der Autor vergisst bei der Darstellung von IGeL (Individuelle Gesundheitsleistungen), dass eine der qualitativ und ethisch wertvollsten (offensichtlich auch von Ihnen verdrängten) Aufgaben der Medizin im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung liegt, die per definitionem nicht auf Kosten der Krankenkassen durchgeführt werden darf. Hierzu zählen zum Beispiel präventive Diagnostik, Raucherentwöhnung, Gewichtsnormalisierung, Beratung zu richtiger Bewegung und richtiger Ernährung, Stressmanagement oder Work-Life-Balance. Dass der Nutzen von IGeL nicht belegt ist, stimmt sicher nicht für den von mir angesprochenen Bereichder Prävention: Für die Leistungen, die hier zur Anwendung kommen, insbesondere wenn sie beim Arzt durchgeführt werden, liegt höchste Evidenz aus einer Vielzahl von Studien vor. Auch ich bin gegen das Überhandnehmen „lästiger“ und negativer IGeL. Aber ich bitte Sie, stärker zu differenzieren. 

Dr. med Udo Böhm Unterwössen (Bayern) 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%