Klaus Kleinfeld, Siemens

Archiv: Klaus Kleinfeld, Siemens

Erst die geplante 30-prozentige Erhöhung der Bezüge von Klaus Kleinfeld, dann die BenQ-Pleite: Die letzte September-Woche wurde zum Kommunikationsdesaster für Siemens. Das trug dazu bei, dass mehr als ein Drittel der Beiträge im letzten Vierteljahr negativ waren. Da sich die Diskussion im Oktober noch zugespitzt hat, startet Siemens-Chef Kleinfeld mit einer schweren Hypothek ins nächste Quartal. 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%