Archiv: Kofferradl

Wie Kai aus der Kiste: Als der Pariser Fred Pinel noch rauchte, verdiente er sein Geld damit, feinste Tabak-Accessoires wie Humidore und Zigarrenkisten aus Straußenleder, Krokodil- und Rochenhaut zu fabrizieren. Seiner Gesundheit zuliebe verzichtete er irgendwann auf sein Lieblingslaster und wechselte den Beruf: Er hörte auf zu paffen und baut seither maßgefertigte Koffer, in denen sich allerlei Wundersames verbirgt – ein Klapprad , eine Krug-Champagner-Picknick-Bar oder eine Stereoanlage samt Mischpult für Privat-DJs. Der Kunde hat die Wahl aus über 50 Lederfarben für den Koffer und zehn Farben für das Fahrrad. Die Trickkisten sind allesamt nach alter französischer Tradition handgemacht. Radlkoffer: ca. 5500 Euro; die Wartezeit für eine persönliche Order beträgt acht Wochen. Pinel & Pinel, Tel. 00 33/1/45 23 11 14; www.pineletpinel.com 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%