Archiv: Komplett integriert

Arcor » Vodafone bereitet zielstrebig den Verkauf seiner Tochter vor. 

Vodafone putzt seine Festnetztochter Arcor heraus – um sie im kommenden Jahr zu verkaufen. Bis Ende März strebt Arcor-Chef Harald Stöber die komplette Eingliederung der Düsseldorfer Tochter Isis Multimedia Net an. Rund 160 der derzeit 270 Isis-Mitarbeiter sollen von Düsseldorf abgezogen und auf die Arcor-Standorte Eschborn und Essen verteilt werden. Diese Pläne stellte eine Arbeitsgruppe unter Leitung von Stöber den Führungskräften der Tochter Isis vor, die bisher sehr eigenständig agierte. Arcor will auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten. Insider schätzen allerdings, dass für Mitarbeiter in Düsseldorf ein Umzug nach Eschborn nicht infrage kommt. Arcor ist größter Konkurrent der Deutschen Telekom im Festnetz. Betroffen von der Isis-Integration sind insbesondere Zentralfunktionen wie Marketing, Finanzen, Recht, Regulierung und Öffentlichkeitsarbeit, die von Eschborn aus erledigt werden sollen. Gleichzeitig, so der Plan, zieht der Kundenservice inklusive Callcenter nach Essen um. In Düsseldorf soll das Geschäft mit Großprojekten verbleiben, das bundesweit ausgebaut werden soll. Im Gegensatz zu Arcor hatte Isis IT-Projekte wie etwa mit der Stadtverwaltung Düsseldorf und örtlichen Krankenhäusern als eigenen Bereich aufgebaut. Isis-Mitarbeiter fürchten aber, dass diese Mannschaft bei Arcor schnell den Rückhalt verliert. Arcor ist derzeit stark aufs Massengeschäft fixiert und verzeichnet die größten Zuwächse bei DSL-Anschlüssen. 

Anzeige

juergen.berke@wiwo.de 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%