Archiv: Landerechtentzogen

Wolfgang Mayrhuber » Dem Chef der Deutschen Lufthansa droht eine Millionenklage der ukrainischen Staatslinie. 

Auf die staatliche ukrainische Staatslinie Dniproavia ist Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber schlecht zu sprechen. Seit Monaten streiten sich die Unternehmen um Landrechte. Zuletzt versuchten das Luftfahrtbundesamt und die ukrainische Luftfahrtaufsicht, den Konflikt zu lösen. Doch die Ukrainer haben die Verhandlungen abgebrochen. Jetzt will die ukrainische Fluggesellschaft die Lufthansa in der Ukraine auf acht Millionen Euro Schadensersatz verklagen. Auslöser des Zwists ist der Flughafen der ukrainischen Industriemetropole Dnipropetrowsk. Er hatte der Lufthansa die Landerechte für einen Flug aus Frankfurt entzogen, weil Dniproavia fast zur gleichen Zeit dieselbe Strecke bediente. Und Dniproavia ist Betreiber des Flughafens. Im Gegenzug wurden der ukrainischen Gesellschaft die Landrechte in Deutschland aberkannt. Nun legten die Ukrainer nach und verboten der Lufthansa, Dnipropetrowsk überhaupt anzufliegen. Ursprünglich hatte Mayrhuber Anspruch auf sechs Flugverbindungen in die ukrainische Metropole. 

Anzeige

christian.schaudwet@wiwo.de | Prag 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%