Archiv: Leichter Schalter

Fahrradtechnik » Mit zwei ultraleichten Schaltgruppen für Rennräder will der amerikanische Fahrradkomponentenhersteller SRAM den japanischen Shimano-Konzern und den italienischen Anbieter Campagnolo das Fürchten lehren. Dank eines neuen Bedienkonzepts und reichlicher Verwendung von Carbon und Magnesium wiegt die Schaltzentrale der rund 1900 Euro teuren Force-Gruppe nur 305 Gramm, 100 Gramm weniger als das Spitzenmodell von Shimano. Während Shimano Brems- und Schaltfunktion in einem Hebel zusammenführt, trennt SRAM weiter beide Funktionen, um eine Fehlbedienung zu vermeiden. Allerdings gibt es nun nur noch einen Hebel für Schaltwerk und Umwerfer. Ein kurzes Antippen lässt die Kette in die Sprint-Richtung gleiten, nach längerem Druck fährt es sich bis zu drei Gänge leichter. Das neue Prinzip nennt SRAM „Double Tap“. Zum Einsatz kommt es auch in der preiswerteren Rival-Gruppe aus Aluminium für 1500 Euro. 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%