Menschen der Wirtschaft – Interview mit DSD-Chef Peter Zühlsdorff. Heft 45/2005 Erbsenzählerei

Archiv: Menschen der Wirtschaft – Interview mit DSD-Chef Peter Zühlsdorff. Heft 45/2005 Erbsenzählerei

Herr Zühlsdorff verschweigt, dass das Duale System in der Vergangenheit weniger als Partner der Industrie aufge-treten ist, sondern mehr als Kontroll- und Abmahnbehörde mit überdimensionierter Rechtsabteilung. Es verwundert nicht, dass Unternehmen die Zusammenarbeit verweigern oder nur Minimalmengen tatsächlich angeben. Das System selbst ist eine typisch deutsche Erbsenzählerei, das Verfahren bürokratisch und kompliziert und erfordert erhebliche Einarbeitung. Der Lizenzvertrag des Dualen Systems ist ein Knebelvertrag, in dem das Unternehmen mehr Einsicht und Kontrolle als das Finanzamt fordert. Wer wollte so etwas freiwillig unterschreiben und sich dann auch noch als Solidarpartner des DSD fühlen? 

Shanti Param Köln 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%