Mercedes Schließung in Brasilien?

Archiv: Mercedes Schließung in Brasilien?

Mercedes-Chef Eckhard Cordes erwägt offenbar, das Werk im brasilianischen Juiz de Fora zu schließen. Derzeit untersucht ein internes Team, wie die Produktionsstätte weiter genutzt werden kann. Wie aus Unternehmenskreisen verlautet, fällt die Prognose schlecht aus. In dem Werk werden bisher Modelle der A- und C-Klasse für densüdamerikanischen Markt produziert. Um es erhalten zu können, müssten dort aber zusätzliche Modelle gefertigt werden, heißt es. Ursprünglich sollte in Juiz de Fora deshalb noch der Smart-Geländewagen Formore produziert werden, mit dem Smart in den US-amerikanischen Markt eintreten wollte. Doch Ende vergangener Woche stoppte Cordes das Geländewagen-Projekt endgültig. Auch die Produktion eines kleinen Mercedes-Geländewagens an dem brasilianischen Standort steht zur Diskussion. Den Zuschlag dafür erhält jedoch aller Voraussicht nach das Werk in Bremen. 

Statt der ursprünglich geplanten 70 000 Fahrzeuge pro Jahr liefen in Juiz de Fora 2004 nicht einmal 17 000 Autos vom Band. Vor allem die A-Klasse erwies sich in Südamerika als Flop. In Juiz de Fora arbeiten derzeit rund 1500 Beschäftigte. Falls Mercedes den Standort schließt, droht allerdings Ärger mit der brasilianischen Regierung. Das Werk gilt als Vorzeigeprojekt der Region und erhielt in der Vergangenheit von der Regierung erhebliche Subventionen. TOK 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%