Archiv: Milliardärs- meile

Kensington Palace Gardens im Westen des Hydeparks istdas teuerste Pflaster der Welt 

Die Wohnstraße stellt einen Superlativ der besonderen Klasse dar. Was man anderswo als Kaufpreis für eine Immobilie entrichtet, das berappen Käufer hier zuweilen als monatliche Hypothekenrate eines der 35 Anwesen an einer der teuersten Straßen der Welt. In Kensington Palace Gardens im Westen des Londoner Hydeparks bewegen sich die Immobilienpreise in einer Größenordnung, die New Yorks Park Avenue bescheiden aussehen lassen. 

Mit 105 Millionen Euro für die Doppelmansion der Hausnummer 18/19 dürfte der indische Handelsmilliardär Lakshmi Mittal den Weltrekord fürs teuerste Wohnhaus der Welt gebrochen haben. Er erwarb das Anwesen vom Formel-1-Chef Bernie Ecclestone. 

Anzeige

Dabei waren die in britischem Kronbesitz befindlichen Anwesen vor ein paar Jahren nicht sonderlich begehrt: Die indische Botschaft zahlte für ihre Residenz jahrzehntelang nur 525 Pfund Sterling (790 Euro) Jahrespacht. Aus und vorbei. Die Mansion, wo der Exkönig des Irak seine Kindheit verbrachte, wurde für 61,5 Millionen Euro an ein US-Pharmaunternehmen verkauft. 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%