Archiv: Pole-Position

Coca-Cola » Schon vor drei Jahren, damals als Asienchefin für den Getränkekonzern in Japan, China und Indien unterwegs, kaufte Mary Minnick ein Haus am Stammsitz von Coca-Cola in Atlanta. Die ehrgeizige Frau wusste offenbar, dass sie schon bald in die Zentrale zurückkehren würde. Sie galt bereits damals als Kandidatin für den Vorstand bei dem weltgrößten Getränkekonzern. Doch lange Zeit schien das Old-Boys-Network zu stark. Mit der Berufung auf eine neu geschaffene Position im Vorstand, bugsierte der 61-jährige Coca-Cola-Chef Neville Isdell die 45-jährige jetzt aber in die Pole-Position für seine Nachfolge. Minnick verantwortet die Ressorts Marketing, Produktentwicklung und Wachstumsstrategien – und ist damit eindeutig die Nummer zwei. 

Nach ihrem MBA an der Duke University fing Minnick 1983 bei Coca-Cola an und erlebte zunächst mehr Frust als Lust. Doch sie blieb hartnäckig. „Ich bin im Mittleren Westen aufgewachsen und hatte keinen Pass, bevor ich bei Coca-Cola anfing“, sagt sie. Ihr Vater hatte einen kleinen öffentlichen Golfplatz. Dort musste sie oft mit anpacken. „Da habe ich etwas über Arbeitsethos gelernt“, sagt Minnick. Irgendwann fiel sie dem Vizepräsidenten für Marketing durch ihre Selbstsicherheit und gute Vorbereitung auf. Er machte sie zu seiner Assistentin. In den nächsten Jahren übernahm Minnick immer größere Aufgaben. 2001 übertrug Coca-Cola ihr die Gesamtverantwortung für das Asiengeschäft. Dort glänzte sie mit ungewöhnlichem Ideenreichtum. Unter Minnicks Führung entwickelte sich Japan zu einem Experimentierfeld für neue Getränke, die den nachlassenden Durst auf das Hauptprodukt Coke kompensierten. Heute gilt Japan als der profitabelste Markt für den Konzern. Jetzt muss Minnick zeigen, dass sie auch konzernweit erfolgreich Strategien entwickeln und umsetzen kann. Damit ist ihr der Top-Job bei dem Weltkonzern nicht mehr zu nehmen. 

Anzeige

a.henry@wiwo.d e|new york 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%