Politik – Japan: Ein Deutschlandjahr soll das Vorurteil „fleißig, langweilig, bieder“ bekämpfen.Heft 11/2005 Allein strampeln

Archiv: Politik – Japan: Ein Deutschlandjahr soll das Vorurteil „fleißig, langweilig, bieder“ bekämpfen.Heft 11/2005 Allein strampeln

Am 10. April werden wir auf der großen Bühne des Kyoto Eki als Auftaktveranstaltung des Deutschlandjahres in Japan ein Konzert des Hessischen Jugendjazzorchesters veranstalten mit kurzen Aisatsus (Grußadressen – die Redaktion) von Vertretern der Stadt und Präfektur Kyoto sowie des deutschen Generalkonsulates und des Veranstalters Goethe-Institut Kyoto. Eine hiesige Eventagentur hatten wir dafür interessieren können, einen Deutschlandtag zu planen, bei dem zum Beispiel deutsche Autos hätten präsentiert werden und die DZT für Tourismus, die CMA für Wein und Bier, die Lufthansa für ihre Flüge hätte werben können. Keine einzige der angesprochenen deutschen Firmen oder Institutionen hatte Interesse. So bleibt uns, dem kleinen Goethe-Institütchen in Kyoto, nichts anderes übrig, als selbst Werbung für das Konzert zu machen. Schade, dass wir oft das Gefühl haben, ziemlich allein für Deutschlands Image in Japan zu strampeln. 

Björn LuleyInstitutsleiter Goethe-Institut Kyoto (Japan) 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%