Politik + Weltwirtschaft – Gesundheitswesen: Immer mehr Ärzte suchen ihr Auskommen im Ausland. Heft 4/2006 Lobbying und Netzwerk

Archiv: Politik + Weltwirtschaft – Gesundheitswesen: Immer mehr Ärzte suchen ihr Auskommen im Ausland. Heft 4/2006 Lobbying und Netzwerk

Es ist nun definitiv an der Zeit, mit etwas aufzuräumen, das seit Jahren in der deutschen Öffentlichkeit und Presse verbreitet wird: Der Mär vom ach so gesuchten deutschen Arbeitnehmer auf dem Schweizer Arbeitsmarkt. Nicht die Schweizer wollen primär die Deutschen, sondern die Deutschen wollen primär in die Schweiz. Gerade deutsche Mediziner versuchen seit Jahren, in Spitälern und Praxen arbeiten zu können. Und dies selbstverständlich nicht irgendwo auf dem Land, wo zunehmend auch Ärztemangel zu verzeichnen ist, sondern nur in Großagglomerationen wie Zürich und Basel oder an renommierten Zentren. Der Grund für die Zahl von heute mehr als 22 Prozent deutschen Ärzten innerhalb der „Schweizer“ Ärzteschaft, ist vor allem ein seit Jahren mit Akribie vorangetriebenes Lobbying und Netzwerk, das zwischenzeitlich Einflussnahme und Machtposition der deutschen Mediziner in der Schweiz zementiert hat. Eines sollten jedoch deutsche Ärzte wissen: Die Zeiten, wo in der Schweizer medizinischen Landschaft Milch und Honig floss, sind endgültig vorbei. Massive Einsparungen im Gesundheitswesen, bundesrätlich verordneter Praxisstopp und die drohende Aufhebung des Kontrahierungszwangs durch die Krankenkassen sind heute eine Realität im Schweizer Medizinerdasein! Es wäre gut, wenn das auch die Medien in Deutschland zur Kenntnis nehmen würden. 

Dr. med. Karin Merz Riehen (Schweiz) 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%