Politik + Weltwirtschaft – Unter dem Label Corporate Social Responsibility (CSR) drängen Politiker und NGOs Unternehmen zunehmend in den Ablass-Kapitalismus. Heft 23/2005 Andere Qualität

Archiv: Politik + Weltwirtschaft – Unter dem Label Corporate Social Responsibility (CSR) drängen Politiker und NGOs Unternehmen zunehmend in den Ablass-Kapitalismus. Heft 23/2005 Andere Qualität

Mit großem Interesse habe ich Ihren Beitrag gelesen und stimme Ihnen in Ihrer Hauptaussage zu. Verantwortung ist gefordert von jenen, die frei sind, Verantwortung zu tragen. Anstatt also nur Verantwortung einzufordern, ist zunächst einmal Freiheit des Unternehmertums zu erreichen. Auch in der Ethik, die als moralische Bewertung menschlichen Handelns definiert wird, bildet die menschlich-gedankliche Freiheit zu handeln die Grundlage. Unternehmensethik ist demnach nur relevant, wenn unternehmerisches Handeln marktweit frei ist. Der Versuch von Interessengruppen, auch in Deutschland die Wirtschaft auf Ethik zu verpflichten, hat eine andere Qualität: Es geht hier nicht um eine philoso-phische Ethik, sondern um eine Ethik als Neidpropaganda, etwa bei den Vorstandsbezügen. Dabei wird Ethik missverstanden und falsch instrumentalisiert. 

Dr. Markus Knüfermann Münster 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%