PolizeiFunk Vorentscheid für Tetra

Archiv: PolizeiFunk Vorentscheid für Tetra

Bundesinnenminister Otto Schily hat offenbar bereits vor dem Beginn der Ausschreibung eine Vorentscheidung bei der Auftragsvergabe zum Aufbau eines voraussichtlich bis zu drei Milliarden Euro teuren digitalen Funknetzes für Polizei und Sicherheitsbehörden getroffen. Das berichten jedenfalls Teilnehmer der jüngsten Konferenz, bei der Bund und Länder die Ausschreibung abstimmen wollten. Danach habe Schilys Ministerium den Ländervertretern bei dem Treffen bereits schriftlich mitgeteilt „Grundlage der Vergabe ist der Telekommunikationsstandard Terrestrial Trunked Radio (Tetra)“. Damit wäre EADS als Netzlieferant aus dem Rennen, dessen Ulmer Ableger EADS-Telecom den Behördenfunk über die eigene, mit dem Tetra-Standard inkompatible, Tetrapol-Technologie abwickeln will. 

Die Ausschreibung liefe dann auf die beiden größten Hersteller von Tetra-Digitalfunktechnik zu: Nokia und Motorola. Gegenüber der WirtschaftsWoche bestreitet das Bundesinnenministerium jedoch, eine Vorentscheidung für die Tetra-Technologie getroffen zu haben, schließlich lasse die Vorgabe auch „ein funktional gleichwertiges System“ zu. Harald Lemke, Hessens für den Digitalfunk verantwortlicher Staatssekretär, hält das jedoch nur noch für einen Vorwand, „um den Schein der offenen Ausschreibung zu wahren“. Kt 

Anzeige
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%