Archiv: Rasende Studenten

Die Highlights von „Sachen machen!“ 

Mit einem selbst gebauten Rennwagen über den Hockenheimring rasen – das ermöglicht die VDI-Initiative „Sachen machen!“ rund 30 Studententeams aus dem In- und Ausland. Das Besondere an diesem Rennen: Sieger wird nicht zwangsläufig das Team, das an den Renntagen vom 3. bis 6. August als Erstes über die Ziellinie jagt. Eine Jury bewertet auch, wie sich die Teams wirtschaftlich als Rennstall bewähren, beurteilt Marketing, Finanzierung, Controlling, Projektmanagement und die Teamarbeit. Wichtig für den Erfolg ist der Blick über die Grenzen der Ingenieurleistung hinaus. Auch Naturwissenschaftler, angehende Marketingfachleute und Betriebswirtschaftler bringen ihre Kenntnisse ins Team ein. Bisher gab es diese Rennen ausschließlich im Ausland, allerdings bereits mit Beteiligung deutscher Teams. 

Die Initiative „Sachen machen!“ startet am 2. Februar im Flughafen Düsseldorf. Dort stellen sich die 35 Partner vor, die die Aktion unterstützen, darunter die WirtschaftsWoche. In drei Podiumsdiskussionen sollen die Chancen des Technologiestandorts Deutschland, die Qualität der Nachwuchsförderung im Ingenieurswesen und die Innovationsfähigkeit Deutschlands bewertet werden. Vor allem an Jugendliche richtet sich eine große Technologieausstellung mit Fußball spielenden Robotern und einer großen Lasershow. 

Anzeige

Weitere Highlights: Der Tag der Technikam 19. und 20. Mai mit Technologie-präsentationen in mehr als 30 Städten unddie Science Days im Europa-Park Rust vom 12. bis 14. Oktober. Schwerpunkte sind dort Forensik und Informationstechnik. Die Betreiber des Parks versprechen den Besuchern, vor allem Schüler werden erwartet, High-Tech-Demonstrationen rund um Verbrechersuche und Computertechnik. 

Zur Hannover Messe vom 24. bis 28. April stellt der VDI gemeinsam mit dem Institut der deutschen Wirtschaft in Köln eine Studie zur Innovationskraft Deutschlands vor. 

wolfgang.kempkens@wiwo.de 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%