Archiv: Schnellerfolgreich

Norbert Médus »  Als Jeansunternehmer ist der Franzose in Deutschland kaum aufgefallen, bekannt wurde er hier zu Lande erst als Lebensgefährte der TV-Talkerin Sabine Christiansen. Dabei ist seine Marke sehr erfolgreich. 

In Deutschland kennt kaum jemand die Jeansmarke RWD. Selbst Experten der Modebranche fällt dazu wenig ein. RWD-Gründer Norbert Médus wurde dagegen hier zu Lande über Nacht berühmt – als neuer Lebensgefährte der TV-Talkerin Sabine Christiansen. In Frankreich, seiner Heimat, zählt RWD zu den bekanntesten Jeansmarken. Nur zehn Jahre brauchten Médus und sein Mitgründer Ariel Petrossian dafür. Die beiden ehemaligen Jeansdesigner, die für fast alle großen Marken Entwürfe gemacht hatten, waren 1990 auf die Idee gekommen, ihr eigenes Label zu gründen. „Wir sagten uns damals: Warum nicht wir?“, erinnert sich Médus. Ursprünglich wollten die beiden ihr Label Tago Mago nennen, nach der gleichnamigen Insel vor Ibiza. Doch dann entschieden sie sich für den Baum-Giganten Redwood, abgekürzt RWD. Die Jeans galten schon wenige Monate nach der Lancierung bei den Händlern als schnell verkäufliche Ware. Médus und Petrossian waren damals als Erste in Frankreich auf die Idee gekommen, die Hosen in verschiedenen Längen anzubieten. Über Jahre wuchs die Marke um 30 Prozent. Längst haben Médus und Petrossian ihr Portfolio auf T-Shirts, Pullover oder Mäntel ausgeweitet. 

Anzeige

Heute steht RWD für eine Marke der mittleren Preislage, die rund ein Drittel billiger ist als vergleichbare Designermarken. In Frankreich ist RWD inzwischen an 500 Verkaufsstellen, darunter sechs eigene Boutiquen, vertreten. Wichtigste Exportmärkte sind Spanien und Großbritannien. Pariser Modeleute gehen davon aus, dass Médus seine Marke bald auch in Deutschland breiter lancieren wird. 

lothar.schnitzler@wiwo.de 

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%